Stellenausschreibung für zwei Volontärinnen / Volontäre im kuratorischen Bereich und im Bereich bildende Kunst

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
    Amt für Weiterbildung und Kultur - Fachbereich Kultur und Geschichte
  • Berufsfeld:
    Kunst und Kultur
  • Laufbahngruppe:
    Sonstige
  • Bezeichnung:
    zwei Volontärinnen / Volontäre im kuratorischen Bereich und im Bereich bildende Kunst
    Sie erhalten einen monatlichen Unterhaltszuschuss in Höhe der Anwärterbezüge für die Laufbahn des höheren Dienstes (1/2 A13).
  • Besetzbar:
    01.10.2017
  • Befristung:
    2 Jahre
  • Kennzahl:
    3630-Vol-Kult17
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
  • Arbeitsgebiet:
    Der Fachbereich Kultur und Geschichte des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg ist eine spartenübergreifende kommunale Kulturinstitution. Er präsentiert ein eigenständiges, kontinuierliches Kulturangebot in seinen Einrichtungen wie Kulturhaus „alte feuerwache“, Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Galerie im Turm oder Kunstraum Kreuzberg / Bethanien. Die Vermittlung von Kontakten, Information und Beratung von Künstlerinnen und Künstlern, Besucherinnen und Besuchern, Presse und Institutionen sind nachgefragte Leistungen. Die Koordination der Kommissionen für "Kunst im öffentlichen Raum" und "Geschichte im Stadtraum", die den Bezirk als kompetente Gremien in Fragen zu Kunst-am-Bau-Projekten, der Aufstellung von Kunstwerken und Erinnerungsvorhaben im öffentlichen Raum sowie Straßenneu- und -umbenennungen beraten, obliegt gleichfalls dem Fachbereich.

    Der Schwerpunkt der Volontariate im kuratorischen Bereich liegt in der Organisation und Betreuung von Ausstellungen im Kunstraum Kreuzberg / Bethanien – der kommunalen Galerie des Fachbereiches mit dem Schwerpunkt auf thematische Gruppenausstellungen und der Konzeption, Organisation und Betreuung von Ausstellungen in der Galerie im Turm – der kommunalen Galerie des Fachbereiches mit dem Schwerpunkt auf Einzelausstellungen.

    Zugleich machen Sie im Rahmen ihres Volontariats Erfahrungen in der programmatischen Gestaltung im Bereich bildende Kunst des Fachbereiches, insbesondere bei Fragen zu Kunst-im-öffentlichen-Raum, Angeboten der kulturellen Bildung, der Vermittlungsarbeit. Das Volontariat dient der Aus- und Fortbildung und bietet eine praxisbezogene Einführung in die kuratorische Praxis.

  • Anforderungen:
    • Nachweis über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom) in einem Kunst-, Geistes oder Kulturwissenschaftlichen Fach (nicht länger als drei Jahre her)
    • fundierte Kenntnisse der zeitgenössischen Kunst (Nachweis einer theoretischen Auseinandersetzung während des Studiums und/oder selbstständig erarbeiteter Veröffentlichungen)
    • praktische Erfahrungen im Ausstellungsbereich / in kuratorischer Praxis (Nachweis von mind. zwei Praktika bzw. mind. eines eigenen eigenständigen Projektes)
    • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und gute Englischkenntnisse
    • Umgang mit EDV-Systemen

    Wir bieten Ihnen neben der Mitarbeit in einem der künstlerisch-kulturell interessantesten Bezirken in Berlin die Möglichkeit, verantwortlich und selbständig ein Programm zu gestalten.

  • Bewerbungsfrist:
    09.06.2017
  • Bewerbungsanschrift:
    Den Leiter des Bereiches Bildende Kunst des Fachbereiches Kultur und Geschichte
    Herrn Stéphane Bauer
    Mariannenplatz 2
    10997 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Anerkannte Schwerbehinderte und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund und Angehörige ethnischer Minderheiten werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Die Auswahl wird aufgrund der Eignung getroffen.

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit einem beispielhaftem Konzept (ca. 2-4 DIN A4-Seiten) für ein Ausstellungsprojekt oder eine Ausstellungsreihe, das / die noch nicht realisiert worden ist, unter Angabe der Kennziffer an die oben gennante Anschrift oder per E-Mail.

    Da sämtliche Kommunikation während des Auswahlverfahrens via E-Mail stattfinden wird, bitten wir Sie um Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

    Bildungsabschlüsse sind durch Abschlusszeugnisse, aus denen die Gesamtnote und alle prüfungsrelevanten Noten ersichtlich sind, nachzuweisen; die geforderte Berufserfahrung sowie die aktuelle berufliche Tätigkeit sind durch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis bzw. eine Beurteilung nachzuweisen.

    Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

    Für Rückfragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Stéphane Bauer telefonisch unter 030-90298-1455 gern zur Verfügung.

    Kosten, welche Ihnen im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehen, werden nicht übernommen.

  • Ansprechperson:
    Herr Bauer
  • Telefon:
    030 90298 1455
  • E-Mail:

Informationen

 

Quelle und weiter Infos: https://www.berlin.de/politik-verwaltung-buerger/stellenausschreibungen/...